Quartiere Riedpark, Lauchringen

Auftraggeberin:

Gemeinde Lauchringen

Planungszeitraum:

2013 - 2015

Fläche:

5,6 ha

Auszeichnungen:

Ideenwettbewerb für den Entwicklungsbereich Riedpark, 1. Preis

Auf der Grundlage des Ergebnisses des Städtebaulichen Wettbewerbs des Jahres 2012 wurde als Grundlage für die Bauleitplanung ein städtebaulicher Rahmenplan erarbeitet. Dieser hat aktuelle Erkenntnisse und Zielsetzungen des Gemeinderates aufgegriffen.
Insbesondere wurden zu folgenden Planungsinhalten rahmensetzende Konzepte entwickelt:
Bau – und Wohntypologien, Nutzungsverteilungen, bauliche Dichte, Erschließung, Freiraumtypologien, Siedlungsökologie.

Foto: Gemeinde Lauchringen

Mit der Zielsetzung, bei der Realisierung einer Vielzahl von Einzelprojekten eine erlebbare Homogenität und ablesbare Charakteristik des Baugebietes zu erreichen, wurde ein Gestaltleitfaden zur Gestaltung der Hochbauten, Freiflächen, Vorgärten und Nebenanlagen erlassen.

Die Gestaltungsvorgaben behandeln vor allem die Höhenlage von Gebäuden und deren maximale Höhe, die Dachgestaltung, die Fassadengestaltung mit den einzelnen Elementen einer Fassade, Balkone, Loggien und Sonnenschutzeinrichtungen, Nebenanlagen, Einfriedungen und auch die Farbgestaltung der Gebäude.

Dieser Gestaltleitfaden dient den planenden Architekten als Richtschnur und Leitbild, um ihre Projekte in das angestrebte städtebauliche Gesamtbild einzufügen.
Im Rahmen der städtebaulich – gestalterischen Beratung von Bauvorlagen durch Wick + Partner sind die Festlegungen des Gestaltleitfadens die Leitlinie und Zielvorgabe.

Leistungen:

Ideenwettbewerb für den Entwicklungsbereich Riedpark, 1. Preis, 2012

Rahmenplan, 2013

Gestaltleitfaden, 2015

Gestaltung der öffentlichen Räume, 2014 – 2023, in Zusammenarbeit mit Planungsbüro / Vermessungsbüro Kaiser, Tiengen

umfassende Beratungen zum Bebauungsplan und den privaten Bauvorhaben