Baugebiet Seitenpfaden, Offenburg

Wettbewerbsbeitrag Wick + Partner, 3.Preis

Mit dem Baugebiet „Seitenpfaden“ wird das letzte große Baugebiet in der Offenburger Kernstadt entwickelt. Das Plangebiet bildet zwischen Südoststadt und dem angrenzenden Landschaftsschutzgebiet einen wesentlichen Abschnitt des südöstlichen Stadtrands. Die nachhaltige Ausrichtung des attraktiven Stadtquartiers zeigt sich unter anderem durch das zukunftsfähige Energiekonzept, die effiziente Vernetzung mit den angrenzenden Stadtteilen sowie der Bebauungsstruktur mit modellhaftem Charakter für eine flächenschonende und energieoptimierte Bauweise. Die naturnahe Ableitung des Oberflächenwassers prägt den zentralen Grünzug. Der Gestaltleitfaden sichert ein homogenes Erscheinungsbild der Gebäude im Gesamtquartier mit der Gestaltung der Übergänge zwischen den öffentlichen und privaten Flächen.

Auftraggeberin:

Stadt Offenburg

Leistungen:

Bebauungsplan, Gestaltleitfaden

Planungszeitraum:

2013-14

Fläche:

ca. 12,7 ha

Zusammenarbeit mit:

Wettbewerb 1. Preis
und Rahmenplan:
K9 Architekten, Freiburg
Faktorgrün, Freiburg