Gestaltungskonzeption für die öffentlichen Räume der Altstadt, Bad Wimpfen

Im Zuge der Mehrfachbeauftragung 2016 wurde ein Leitbild erarbeitet für die Gestaltung der öffentlichen Räume in der Altstadt von Bad Wimpfen. Die Gassen und Wege sind hier in unterschiedliche Kategorien gegliedert, welche im engen Kontext zur Stadtgeschichte stehen. Entwicklungsphasen der Stadt, wie z.B. der Bereich der ehemaligen Kaiserpfalz werden durch die Gestaltung der Beläge hervorgehoben und erlebbar. Ein Gestaltungskatalog mit Leitdetails und Möblierungsvorschlägen gibt eine Orientierung für Nutzung, Gestaltung und Qualität.

Hochwertige historische Beläge werden recycelt. Kleinteilige neue Beläge orientieren sich an der historischen Charakteristik und weisen die für Bad Wimpfen typische rötliche Farbstimmung auf. Gleichzeitig erfüllt die Gestaltung heutige Anforderungen in Bezug auf Sicherheit und Komfort. Die Gestaltung ist zeitgemäß ausgeführt, in Form von modernen Leuchten, Möblierungen und gesägten/gestrahlten Belägen.

2017/18 wurde der erste Bauabschnitt, die Neutorstraße realisiert.

2021 starten die Planungen für die Bauabschnitte Untere Hauptstraße, Platz am Löwenbrunnen, Langgasse, Feuerseeplatz, Feuerseestraße und Mathildenbadstraße mit neuen Anforderungen in Bezug auf eine barrierearme Nutzung durch Fußgänger und Fahrradfahrer.

Auftraggeberin:

Stadt Bad Wimpfen

Planungszeitraum:

2016 - heute

Auszeichnungen:

Mehrfachbeauftragung 2016, 1. Rang

Leistungen:

Verkehrsanlagenplanung, Freianlagenplanung

Zusammenarbeit mit:

Dipl. Ing. Wolfgang Bürkle, Tiefbau und Verkehrswesen